Wer als Werkzeug nur den Hammer kennt....

für den ist jedes Problem ein Nagel

00002511

Willkommen bei den Saatkrähen in Otterndorf !



Hier erfahren Sie, wie die Stadt Otterndorf mit der Natur umgeht.

Hier können Sie

a) etwas über uns Saatkrähen lernen,
b) über den Unverstand der Stadt Otterndorf und insbesondere des Stadtdirektors Harald Zahrte den Kopf schütteln,
c) und Ihrem Protest Ausdruck verleihen,
d) lernen, wie das Politikgeschäft in Otterndorf funktioniert.


last update: 11.1.2016

11.1.2016: Zahrte nietet die nächsten Bäume um !!

11.1.2016 08:00 Uhr

Harald Zahrte ("Stadtdirektor") holt zum nächsten Schlag gegen die Otterndorfer Natur aus !


Unter dem Vorwand der "Abwendung einer Verkehrsgefährdung" lässt er mit Zustimmung der Naturschutzbehörde des Landkreises Cuxhaven (...man kennt sich) die nächsten Horstbäume im Amtsgerichtsgarten abholzen.
So wie es der Autor schon auf dieser Seite mehrfach angekündigt hat: Nachdem die Staatsanwaltschaft Stade im Dienstzimmer des Herrn Stadtdirektors Harald Zahrte aufgekreuzt ist und ihm ein paar äusserst unangenehme Fragen in Sachen Einhaltung der Rechtsvorschriften der Bundesrepublik Deutschland gestellt hat und ihm das Herz in die Hose gesackt ist, verfolgt Zahrte jetzt eine andere Taktik: die Salamitaktik.
Jedes Jahr ein paar Bäume weniger...jedes Mal unter dem Aspekt der Verkehrssicherungspflicht (irgend ein Baum ist ja immer faul)...und irgendwann hat sich die Sache mit dem Brutgebiet artgeschützter Vögel mangels verfügbarer Bäume dann von selbst erledigt.

Auf den unten stehenden Fotos erkennt man deutlich, dass es sich um Horstbäume handelt, sie sind mehr als 20 m hoch, überall Nester in den benachbarten Bäumen.
Das Argument der Forstmitarbeiter vor Ort am 11.1.2016 um 0958 Uhr gegenüber dem Autor: "aber in diesem (gefälltem) Baum war doch gar kein Nest" grenzt an Debilität. Nein, in diesem Baum war kein Nest, die Brutzeit hat ja auch noch nicht begonnen....es handelt sich um ein präventives Abholzen, so dass die Vögel einfach keinen Baum mehr vorfinden, auf dem sie ein Nest bauen könnten. Zahrte ist ein Mann der Fakten - er lässt alles abholzen - wann wird er abgeholzt ?

So zerstört Stadtdirektor Zahrte weiterhin systematisch und strategisch die schöne Natur und raubt den Otterndorfern und den Touristen das letzte Erholungsgebiet in der Innenstadt....so lange, bis endlich Platz für die Tiefgarage da ist...siehe button 13.

Zahrte: rücksichtslos

Horstbaum gefällt durch Zahrte

Zahrte: welch' ein Charakter ?

Zahrte holzt Otterndorf ab !

Zahrte schreckt vor Totenruhe nicht zurück

Zahrte schändet Friedhof forstwirtschaftlich

So macht Harld Zahrte Otterndorf platt

Amtsgarten durch Zahrte platt gemacht

So zerstört Zahrte systematisch die Natur

Ja, so kann man es auch machen. Stadtdirektor Harald Zahrte hat eine neue Variante der Zerstörung der Natur entdeckt.
Der naturnahe Amtsgerichtsgarten rund um das alte Amtsgericht ist ein Hort vieler Tiere und Pflanzen, einschliesslich der artgeschützten Saatkrähen. Und wie macht man die Natur platt, wenn man sie nicht ausstehen kann ? Ganz einfach: Man verwandelt die Natur in einen "Park". So geschehen im Amtsgerichtsgarten im März 2015.
Klar, dass sich hier keine Tiere mehr aufhalten wollen und können. Jedes Jahr ein kleines Stückchen weg vom alten Amtsgerichtsgarten...und irgendwann ist alles betoniert und das Parkhaus kann endlich kommen.

Dann, ja dann können die Wähler Harald Zahrte feiern als "Der Mann, der der Natur die rote Karte zeigte und Otterndorf systematisch platt machte". Irgendwann tritt Zahrte dann als unerwünschte Person zurück.....doch dann ist es zu spät.
Das heisst....man könnte dann ein mit EU-Mitteln gefördertes "Renaturierungsprogramm Otterndorf" initiieren, um die Sünden der Vergangenheit, äh, die Sünden von Harald Zahrte wieder zu heilen........

*****************************************


Nachdem Stadtdirektor Harald Zahrte jahrelang verbissen auf verlorenem Posten vergeblich gegen die unter Naturschutz stehenden Saatkrähen gekämpft hat, erklärt er sie plötzlich zum Kulturgut - und zwar mit EU-Fördermitteln !
So dreist kann man doch gar nicht sein - oder doch ?

Lesen Sie button 20
!

************

Schon wieder dieser Harald Zahrte ! Am Samstag, den 15.2.2014 lässt er bei Nacht und Nebel klammheimlich
und an der Öffentlichkeit vorbei die nächsten Bäume im Amtsgarten umnieten.
Dieser Mann schreckt wirklich vor nichts zurück. Siehe button 24.

************



Achtung ! Das Kabinettstück des Stadtdirektors Harald Zahrte:
Lesen Sie heute unbedingt den brandneuen button 18 und
lernen Sie, wie Harald Zahrte die Öffentlichkeit austrickst !

************

Und dann lesen Sie noch Nummer 21 !

************


Die Provinzposse nimmt einen neuen Höhenflug !
Zeitung druckt nur das , was ihr und der Stadt Otterndorf ins Konzept passt !

Der entmündigte Bürger ?

Lesen Sie button 22 !


************
Und noch einen:
Umweltminister feuert Leiter der Oberen Naturschutzbehörde: Bernd Karl Hoffmann !
Ein Glücksfall für die Niedersächsische Natur ! Button 23 lesen !


************